Über uns

Das Volksbad Buckau befindet sich seit 2006 in freier Trägerschaft. Der Verein Fraueninitiative Magdeburg e.V. führt das Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage als Soziokulturelles- und Frauenzentrum.

Die generationsübergreifenden Veranstaltungen entstehen in Kooperation mit verschiedenen Partner:innen aus dem Stadtteil, der Stadt Magdeburg bzw. landesweit. Neben Livemusik, Theater, Kleinkunst, Lesungen, Ausstellungen bietet das Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage außerdem Workshops, Kurse, Seminare und auch Ferienangebote für  Kinder und vieles mehr an.

Der Programmflyer des Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage erscheint alle zwei Monate und ist an den Kartendisplays bzw. an den Vorverkaufsstellen und hier als download erhältlich.

Die Fraueninitiative Magdeburg legt Wert auf Förderung von Frauen & Mädchen, vor allem in der Kulturbranche und insofern sind die Angebote ein bunter Mix aus Bildungsveranstaltungen wie z.B. Bogenschießen für Frauen und Mädchen, feministische Themenabende, Schnitzworkshop und Kräuterwanderungen, aber auch Konzerte mit Bands, bei dem der Verein explizit Musikerinnen unterstützen möchte.

Außerdem widmet sich das Frauenzentrum Courage Themen wie Gleichberechtigung & Akzeptanz für LSBTIQ*-Menschen und schafft  Möglichkeiten zur Begegnung mit Kunst, Kultur und Kommunikation. Der Verein leistet außerdem politische Arbeit auf kommunaler und Landesebene. Die Fraueninitiative Magdeburg ist aktiv am Frauenpolitischen Runden Tisch in der Stadt Magdeburg und dem Lesben, Schwul- und queerpolitischen Runden Tisch Sachsen-Anhalt (LSQpRT) beteiligt.

Unsere Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8109 3274 0001 7046 05
BIC: GENODEF1MD1
(Dies ist auch unser Spendenkonto.)


Unser Haus ist barrierefrei ausgestattet.

Die Fraueninitiative Magdeburg e.V. wird gefördert durch: Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt und der Landeshauptstadt Magdeburg. Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Die Fraueninitiative Magdeburg e.V. ist Einsatzstelle für FSJ-Kultur und Bildung.
Das FSJ-Kultur und Bildung wird gefördert vom Land Sachsen-Anhalt und vom Europäischen Sozialfonds (ESF).

Netzwerk Freie Kultur.de – Die Plattform für freie Kulturschaffende in Magdeburg
Die Grundidee entstand während mehrerer Zoom-Meetings von verschiedenen Vertreter:innen der freien Kulturszene Magdeburgs. Darunter waren neben vielen weiteren auch Christian Szibor (Festung Mark), Jacqueline Brösicke (Volksbad Buckau), Lars Johansen (Moritzhof), Nadja Gröschner (Feuerwache), Michael Conrad (Insel der Jugend), Enrico Ebert (Geheimclub), Ines Lacroix (Theater an der Angel) sowie Philipp Schmidt (Magdeburger Kindness e.V.) mit dabei.
www.netzwerk-freie-kultur.de