Minru fässt sich durch die Haare

KONZERT Minru – Liminality

„Gemütlichkeit ist ein Gefühl, nach dem ich im Leben immer strebe.“

Minrus Musik fühlt sich an, wie der erste Strahl der Morgensonne, der den Wald sanft aufwärmt und ihre Zuhörer in einen Mantel umhüllt, der sie auf ihrer Weiterreise begleitet. Aus dem Zwischenspiel von Folk und Indie-Rock, umwebt von Licht und Schatten, entstehen neue Spannungsfelder, die ihre Lieder zum Leben erwecken.
Die Songs von Minrus ziehen einen in ihren Bann, hinein in eine magische Welt, fern ab vom Alltagslärm. Minru ist das musikalische Projekt von Caroline Blomqvist, einer schwedischen Musikerin aus Göteborg. Ihre Liebe zur Musik begann schon in jungen Jahren, als sie anfing die Gitarre zu spielen. Wie besessen übte sie und schwänzte sogar die Schule, um mehr Zeit für ihr Instrument zu haben. Nachdem sie als Teenager das Musikgymnasium besucht und
in einigen Bands aus ihrer Heimatstadt gespielt hatte, zog sie nach Berlin. Hier begann sie ihre professionelle Musikkarriere und tourte als Gitarristin mit verschiedenen Bands quer durch Europa (Tuvaband, Adna, Tara Nome Doyle). Doch bald verspürte sie den Drang, ihre musikalische Sensibilität selbst zum Ausdruck zu bringen und begann mit Minru ein Ventil für ihre eigenen Songs zu schaffen.

Am 1. Juli 2022 wurde Minrus Debütalbum von dem deutschen Plattenlabel Morr Music veröffentlicht. Minru wählte „Liminality“, also den Schwellenzustand, in dem man sich befindet, nachdem man sich von der herrschenden Ordnung gelöst hat, als Titel der Platte. In dem Begriff, welcher beschreibt, wie sich die Sicherheit und Stabilität der Vergangenheit plötzlich ins Nichts auflöst, spiegelten sich viele ihrer persönlichen Erfahrungen wider. Aus Akustikgitarre, Klavier und Streichern entsteht ein in sich verschlungener, reichhaltiger Sound, eine Ode an die mystische Folkmusik ihre schwedischen Vorfahren.

Live tritt Minru mit Marlene Becher (Piano, Bass und Backing Vocals) und Jean-Louise Parker (Viola und Backing Vocals) auf.

Musikalischer Support: Jonny  alias Jean-Louise Parker

Jonny mit dunklem Haar in roter Bluse steht vor rotem Vorhang. Blick ist nach unten gerichtet.
Foto: Celeste Call

Jonny ist das musikalische Alterego der in Südafrika geborenen und in Berlin lebenden Multiinstrumentalistin Jean-Louise Parker.

Parker hat die letzten 15 Jahre damit verbracht, als treue Mitmusikerin für viele tourende Künstler aufzutreten. Sie ist derzeit Tourmitglied von Lucy Kruger And The Lost Boys, Lucas Laufen, Minru und hat auch zwei eigene Bandprojekte, die Dream-Pop-Band Academie mit Ehemann Alex Parker, sowie ein neues Indie-Art-Pop-Projekt, Crow Baby.

Jonny ist ein zutiefst persönliches Soloprojekt. Mit dröhnenden Viola-Loops und El-Gitarre reichen die Songs von postapokalyptischen Schlafliedern bis hin zu skurrilen Balladen, die alle von Melancholie, Tragödie und Hall durchdrungen sind.

VVK: 10,00 € / AK: 12,00€

Kartenreservierungen werden im Volksbad Buckau unter Telefon 0391 4048089 sowie per E-Mail an kontakt[at]courageimvolksbad.de entgegengenommen.

Tickets hier online kaufen (www.reservix.de, zzgl. Vorverkaufs- und Servicegebühr)

Webseite

Datum

25. Februar 2023

Uhrzeit

20:00

Kosten

10.00 €

Veranstaltungsort

Volksbad Buckau
Karl-Schmidt-Straße 56. 39104 Magdeburg
Website
https://www.courageimvolksbad.de/
Kategorie

Nächste Veranstaltung

QR Code