Doppelkonzert: „Drunk at Your Wedding“ & „Glassberg & The Disasters“ (US/SWE)

Drunk at Your Wedding ist das Projekt der in Berlin lebenden Singer-Songwriterin Nina Töllner. Getreu ihrem Motto „Sad music isn‘t depressing, bad music is“ mag sie dunkle, auch schroffe Musik. Zugleich hat sie eine große Affinität zu traditionellen Folkmelodien. So geraten ihre Songs bisweilen eingängiger und luftiger als es ihr selber lieb ist. Mal fragil, mal laut, pendeln sie zwischen Garagenrock, Indiepop und Folk, zwischen Moll-Stimmung und Melodien zum Mitsummen. Dazu erzählen die selbstironisch eingefärbten Texte von Begegnungen auf Rucksackreisen, menschlichen Abgründen und der Unmöglichkeit von Liebe.
Am 25. Juni ist das zweite DaYW-Album „I Have to Go Home“ auf Bohemian Strawberry Records erschienen, dem popfeministischen Indielabel der Schwestern Kersty und Sandra Grether.
www.facebook.com/DrunkAtYourWedding

Infos zu Glassberg & The Disasters (US/SWE)
Was ist unvermeidlich? Tod, Steuern, Gentrifizierung. Der supergroße Typ in der ersten Reihe. Und die musikalische Laufbahn der in den USA geborenen Rachel Glassberg, deren Lieder all das und noch viel mehr beschreiben. Nachdem sie in Berlin solo begonnen hatte, gründete die Autorin und Gitarristin eine Band, um für ihre witzigen, komplizierten englischen Texte eine Lo-Fi-Indie-Pop-Kulisse zu schaffen. Ihren viralen Hits “Song From a Room” und “Let The Right Ones In” folgte 2019 die Debüt-LP „This Was Inevitable“.
Live tritt Rachel diesmal als Duo mit der Pianistin/Saxophonistin/Sängerin Linnea Mårtensson (Matching Outfits) auf.
www.rachelglassberg.com/music

Tickets hier online kaufen (www.reservix.de, zzgl. Vorverkaufs- und Servicegebühr)
Kartenanfragen im Volksbad Buckau unter Telefon 0391 4048089. Da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, wird empfohlen, die Karten im Vorverkauf zu erwerben.

Für Studierende kostet der Eintritt 7 Euro! (Bitte Studierendenausweis vorzeigen.)

Die Veranstaltung findet unter der bekannten 2G-Regelung (Geimpft, Genesen) statt.
Vor der Veranstaltung werden Gäste gebeten einen Datenblatt auszufüllen, um die Nachverfolgung im Sinne der Eindämmungsverordnung zu gewährleisten.